Wer ist online

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Zugriffe

Heute10
Gestern13
Woche99
Monat782
Alle138847

Einsätze laufend der Feuerwehr Neukirchen

Imker bei Autounfall verletzt

 

Am Donnerstag, den 10. Mai, wurde die FF Neukirchen um kurz vor 16:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in die "Heuweg-Kurve" gerufen. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass einer der Beteiligten Bienen in seinem Kofferraum mitführte.
Die aufgescheuchten Tiere wurden von dem Sohn des verunfallten Imkers versorgt und so gut es ging von der Unfallstelle entfernt. Beide Lenker sowie der Beifahrer wurden nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Braunau gebracht.

 

Bericht OÖ Nachrichten

 

 

 

 

 

Kurioser Brandeinsatz: Brennendes Auto kam zur Feuerwehr

 

Zu einem besonders kuriosen Brandeinsatz wurde die Feuerwehr Neukirchen/Mitternberg am 11.01.2018 alarmiert. Nicht wie üblich musste die Feuerwehr zum Brand ausrücken, sondern der Brand kam zur Feuerwehr.

 

Ein Kraftfahrer eines hiesigen Schrottunternehmens bemerkte auf dem Weg zum Mittagessen, dass etwas mit seiner Ladung nicht stimmte. Ein zu verschrottendes Fahrzeug auf seinem LKW-Auflieger hat aus ungeklärter Ursache zu brennen begonnen.
Geistesgegenwertig verständigte er die Einsatzkräfte und fuhr direkt zum Feuerwehrhaus in Neukirchen/E.
Am großen Parkplatz der Feuerwehr begann er sofort mit dem abladen der Schrottfahrzeuge, damit  die eintreffenden Feuerwehrmitglieder sofort mit dem ablöschen des Brandes beginnen konnte. Im Einsatz standen insgesamt 20 Mann der Feuerwehren Neukirchen und Mitternberg.  Bereits 20 Minuten nach der Alarmierung wurde  „Brandaus“ gegeben.  Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt und es hat zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung durch das brennende Fahrzeug bestanden.

 

 

Sturm löste unzählige Feuerwehreinsätze aus

 

Der Sturm der in der Nacht auf Samstag, 19.08.2017 über Teile Österreichs fegte verschonte auch unser Gemeindegebiet nicht!

So kamen die ersten Feuerwehrmitgliede nach Ausfall des Stromes bereits kurz vor 23 Uhr am Feuerwehrhaus zusammen. Nach kurzer Lageabschätzung wurden weitere Feuerwehrmitglieder per Piepser alarmiert um die diversen Einsätze abzuarbeiten, da sich die Lage aber verschlimmerte wurde auch die Sirene ausgelöst, um weitere Mitglieder unserer Wehr zu alarmieren.

 

Bis ca. 02:00 Uhr früh fuhren wir mit den Einsatzfahrzeugen unser Gemeindegebiet ab und entfernten Bäume und abgebrochene Äste von den Straßen, besonders betroffen war die B156 in Fahrtrichtung Ranshofen, hier trafen wir auch immer wieder auf Personen, die zwischen den umgestürzten Bäumen mit ihren Autos festssitzten.

Auch ein Wirtschaftsgebäude wurde durch eine Windböe erfasst und teilweise abgedeckt, welches unsere Einsatzkräfte wieder provisorisch verschlossen haben.