Wer ist online

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Zugriffe

Heute12
Gestern21
Woche53
Monat658
Alle137917

Einsätze laufend der Feuerwehr Neukirchen

Starkregen über Braunau

Am Montag den 01. Juni 2015 zog ein Unwetterfront über die Stadt Braunau am Inn hinweg.

Kürzester Zeit wurden die Stadtfeuerwehr Braunau zu unzähligen Einsätzen im gesamten Stadtgebiet alarmiert.

Besonders betroffen waren die Stadtteile Neustadt und Braunau Süd, das Industiegebiet
sowie die Schärf Schulen.

Um ca. 23:00 Uhr wurde die Feuerwehr Neukirchen zur Unterstützung der Feuerwehr Braunau nachalarmiert. Das TLF 2000 und das KDO rüchten mit 16 Mann, drei Tauchpumpen und zwei Nasssaugern nach Braunau aus, welche bis zwei Uhr früh im Einsatz waren.

 

Folgende Feuerwehren waren im Abschnitt Braunau noch im Einsatz:

 

  • FF Braunau mit 35 Mann zu 35 Einsätzen unterstützt durch FF Neukirchen mit 16 Mann, FF Simbach MZF, TLF und VF mit 9 Mann sowie FF Mining mit KDO und Pumpe mit 10 Mann,
  • FF Ranshofen mit 33 Mann zu 14 Einsätzen,
  • FF Haselbach mit 25 Mann zu 16 Einsätzen &
  • FF St. Peter mit 22 Mann zu 9 Einsätzen unterstützt durch FF Aching mit 12 Mann.

 

Link Homepage BFK Braunau:

http://www.bfk-braunau.at/site/index.php/afkdo-braunau/einsaetze/1647-unwettereinsaetze-ueber-dem-stadtgebiet-braunau-am-inn

 

Link Homepage FF Braunau:

http://www.ffbraunau.at/index.php/einsaetze/2015/3044-01062015-ueberflutung-.html

 

Sturm Niklas fegt über Österreich

Am Dienstag den 31.03.2015 fegte Sturm Niklas über Österreich.

Auch die Feuerwehr Neukirchen wurde von der Landeswahrnzentrale zu drei Einsätzen alarmiert und weitere zehn Personen meldeten direkt der Feuerwehr Neukirchen weitere Einsätze . Bei diesen Einsätzen wurden unzählige Bäume, Äste und durch den Sturm verwehte Gegenstände von den Straßen Neukirchens entfernt. Zu diesen Einsätzen standen 21 Mann der Feuerwehr Neukirchen im Einsatz bzw. in Bereitschaft.

 

Nach Rücksprache mit der Bezirkshautmannschaft Braunau wurde die B156 Richtung Braunau aus Sicherheitsgründen gesperrt! Da aber die Windböhen nicht nachließen wurde noch zusätzlich die Scheuhuberstraße Richtung Uttendorf gesperrt.

 

Anzumerken ist, dass es die Verkehrsteilnehmer wohl nicht interressiert und sie die gesperrten Straßen weiterhin befahren. Dies führt zu einem erhöten Risiko für die Einsatzkräfte, die im Nachhinein die hängengebliebenen Fahrzeuge und Personen aus dem Gefahrenbereich retten müssen.

 

Symbolbild

VU Eingeklemmte Person B156

Am Freitag den 06.02.2015 wurde die Feuerwehr Neukirchen um 14:39 Uhr von der LWZ zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach St. Georgen am Fillmannsbach alarmiert.

Laut Ausrückeordnung rückten wir mit dem LFB-A und 9 Mann zum Einsatz aus.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort unterstützen wir die Feuerwehr St. Georgen bei der Sicherung des verunfallten Fahrzeuges und stellten das hydraulische Rettungsgerät als Reserve bereit. Nach kürzester Zeit konnte die verletzte Person aus dem Wrack gerettet werden und dem bereits vor Ort wartenden Notarzt zur Erstversorgung übergeben werden. Mit dem bereits in Bereitschaft stehenden Notarzthubschrauber Christopherus 6 wurde die Verunfallte ins UKH Salzburg geflogen.

 

        

 

 

Fotos FF Neukirchen